Top Social

Inspiration // Bastelmaterial nach Alter.

3. November 2015
Basteln mit zwei unterschiedlich alten Kindern und das auch noch an einem Tisch?! Klingt unmöglich, ist es mit ein bisschen Vorbereitung aber nicht, versprochen! Seit unsere Mädchen alleine aufrecht sitze können wird hier fast jeden Tag gebastelt - und heute möchte ich dazu ein paar Gedanken - gegliedert nach Altersgruppen - mit euch teilen.


Unter 1 Jahr 
In diesem Alter variiert das Interesse zwischen Erkunden und Aufessen noch sehr strak. Das Rezept für Knete auf Bananenbasis {hier nachlesen} eignet sich für die ersten Knetversuche prima und darf auch gerne probiert werden. Mit kleinen Streifen Masking Tape und buntem Papier habe Kinder in diesem Alter viel Spaß und können relativ selbstständig ausprobieren. Für die ersten Malversuche eignet sich natürliche Fingerfarbe {hier nachlesen} und Wasser, das mit Lebenmittelfarbe versehen in Eiswürfelförmchen eingefroren wurde.

Ab 1 Jahr
Die breiten Wachsmalblöcke nach Waldorf sind zwar vergleichsweise schwer wieder von Tischplatten und Co zu entfernen, bieten aber viele Möglichkeiten Farben spielerisch kennenzulernen. Aufkleber, farbiges Papier und kleine Stanzen laden in diesem Alter zu ersten kreativen Werken ein. Die großen und gut deckenden Tempera Farbtabletten zum Tuschen sind einfach zu verarbeiten, lassen sich problemlos aus der Kleidung waschen und können ganz individuell zusammengestellt werden. Dicke Buntstifte, die gleichzeitig auch mit Wasser verwischt werden können, bieten Kindern eine gute Grundlage Farbtöne kennenzulernen, ehe es wirklich ans Zeichnen von Motiven geht. 

Ab 2 Jahren
Erste Versuche mit Bastelscheren sind in diesem Alter groß gefragt - eine Aufgabe, die natürlich nie alleine ausprobiert werden sollte - vor allem wenn die Eltern keine Lust auf spontane Kurzhaarschnitte der Kinder haben. Lineale und andere formgebende Werkzeuge helfen in diesem Alter bei ersten Motiven. Im Internet findet sich außerdem eine Vielzahl kostenloser Druckvorlagen zum Ausmalen, Schneiden und Nachbasteln. Schnell selbst gemachter Salzteig {hier nachlesen} ist einfach gezaubert und eine preisgünstige Alternative zu gekaufter Knete, die nach ein paar Tagen dank buntem Farbmix meist eh nicht mehr ansehnlich ist. 

Ab 3 Jahren
Ab dem Kindergartenalter klappt das Basteln meist auch alleine schon ziemlich gut. Prickelnadeln, Aquarellfarbe und Hammerspiele bietet jetzt einen schönen Rahmen, um bereits Gelerntes ganz eigenständig umzusetzen. Stempel und buntes Papier kann man in diesem Alter außerdem kaum genug haben. Bastelkleber lässt sich in diesem Alter ziemlich treffsicher mit einem kleinen Pinsel auftragen und ist schnell selbst herstellen {hier nachlesen}. 

Ab 4 Jahren {zumindest meine bescheidenen Erfahrungen der ersten Wochen mit einer Vierjährigen}
Bei Pinterest sind mir in letzter Zeit oft selbst gebastelte Webramen über den Weg gelaufen, zu Weihnachten wird hier auf jeden Fall einer für Lotte unter dem Baum liegen. Mit Pfeifenreinigern können Kinder in diesem Alter räumlich kreativ werden und Materialien mixen. Steckperlen für bunte Bügelbilder gehören zu einer meiner frühesten Kindheitserinnerungen und ergeben obendrei noch großartige Geschenke für die ganze Familie. 

Abschließend möchte ich noch sagen, dass viele der Materialien jahrelang halten und immer neuen Einsatz finden - die Wachsmalblöcke und Stifte, mit denen Emmi heute arbeitet haben wir zum Beispiel bereits für Lotte angeschafft oder geschenkt bekommen. Neben all den käuflichen Materialien finden sich aber gerade in der Natur unglaublich viele nützliche Dinge: Ob Stöcke, Nüsse, Blätter, Steine oder Blumen - Farben, Texturen und Formen erleben Kinder wohl am einfachsten ganz natürlich.

Sicher habe ich noch so einige gute Ideen vergessen - ich freue mich, wenn ihr eure Tipps auch als Kommentar teilt!

Beitrag enthält Affiliate Links
Kommentare on "Inspiration // Bastelmaterial nach Alter."
  1. Mein Kleiner (10 Monate) neigt im Moment noch mehr zum Aufessen. Aber ich denke, wenn demnächst das Wetter schlechter wird, werde ich mal die Fingerfarbe ausprobieren. Das klingt nach Spass ... und Baden nachdem das Kunstwerk vollendet ist. ;)
    Danke für die Tipps...!

    AntwortenLöschen
  2. Diese bio baby Stempel farbe interessiert mich. Wo gibt's denn sowas? Ich beherbge ja nun mehr als 100 stempel aber meine teuren und auch sehr intensiven stempelkissen wollte ich emmi nicht zum spielen geben da sie letztes mal plötzlich doch den stempel abgelutscht hat. Das war nicht so toll. Das wäre ja evtl was.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Stempeln mit den Fingern finde ich diese toll http://de.dawanda.com/shop/nimmspersoenlich?quick_view_product=87738983
      Für richtige Stempel ist die Farbe glaube ich zu dick, da nehmen wir zum Beispiel gerne diese Kissen: http://www.amazon.de/Eduplay-Riesen-Stempelkissen-Multicolor-6-farbig/dp/B001JPOKLK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1446637111&sr=8-1&keywords=stempelkissen+kinder

      LG Saskia

      Löschen
  3. Eine ganz schöne Zusammenstellung! Danke dafür!!!
    Liebste Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Zusammenstellung. Bisher haben wir uns noch nicht so an das Basteln herangewagt, aber Malen ist auch hoch im Kurs.
    LG Farina

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schöne Ideen! Meine Kinder sind auch 1 und 4, die beiden waren auch bei Kastanienbasteleien begeistert dabei, der Große bastelt schon richtig damit, die Kleine hatte Boxen und Co zum Einsortieren, Kullern lassen. Beide mögen außerdem Salzteiggeknete. Außerdem fädelt der Große gern Perlenketten mit zusätzlichen Moosgummistückchen, während die Kleine Riesenkugeln auf Steckelemente setzt. Viel Spaß beim Basteln!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moosgummi sollten wir auch mal kaufen, danke für den Tipp, Linnea!

      LG
      Saskia

      Löschen
  6. Danke für den tollen Beitrag für Mädchen wirklich toll unser Sohn ist nur mit Naturmaterialien oder einer Schere und jede Menge Kleber eine gewissen Zeit am Tisch zu halten. Unsere Tochter ist da wesentlich ausdauernder :)

    AntwortenLöschen